Amazon.de Widgets Furbo - die interaktive Hundekamera [Anzeige]
Suche

FURBO – die interaktive Hundekamera [Anzeige]

| Produkttest |


Was machen unsere Hunde, wenn sie allein zu Hause sind?

Als ich Bonnie vor vier Jahren zu mir holte und das Alleinbleiben mit ihr trainierte, wollte ich natürlich wissen, wie sie sich in meiner Abwesenheit verhält. Mit meinem damaligen Handy habe ich dann immer wieder versucht sie zu filmen. Aber wer das auch schon probiert hat, weiß, dass dies nicht ganz so einfach ist (begrenzte Akkulaufzeit, eingeschränkter Speicherplatz, mangelnde Stabilität, Standby-Modus etc.) – abgesehen davon, dass man nicht mehr mobil ist, weil das Handy ja zu Hause liegt. Es ging wohl vielen anderen Hundehaltern so, denn mittlerweile gibt es jede Menge Kameras speziell für Hunde zu kaufen... und wir durften die neue Furbo Hundekamera* testen!


WAS UNTERSCHEIDET DIE FURBO HUNDEKAMERA*

VON HERKÖMMLICHEN HUNDEKAMERAS?

1. DIE BESTE HAUSTIERKAMERA-QUALITÄT

Die Furbo Hundekamera* ist mit ihrer klaren 1080p Full-HD Auflösung, dem 4-fach digitalem Zoom, der Weitwinkel-Linse mit 160° Blickwinkel und Infrarot LED Nachtsicht Klassenbeste in Kamera-Qualität (Wortlaut der Hersteller).

2. 2-WEGE-AUDIO

Mithilfe der Furbo-App und einem integrierten Mikrofon sowie einem Lautsprecher in der Kamera kann man seinen Hund nicht nur hören, sondern auch mit ihm sprechen, um ihn zu beruhigen oder ihm ein Signal zu geben.

3. BELL-ALARM

Die Furbo Hundekamera* erkennt, wenn der Hund bellt und sendet direkt eine Benachrichtigung an das Smartphone oder Tablet. So kann man nicht nur nachsehen, ob alles in Ordnung ist, sondern kann auch herausfinden, ob der Hund tatsächlich "solch einen Lärm macht", was Anti-Hunde-Nachbarn ja oft gerne behaupten.

4. LECKERLIS ZUWERFEN

Über die Furbo-App kann man seinem Hund Leckerli zuwerfen – um ihn aus der Ferne zu belohnen oder einfach nur so, um mit ihm zu spielen.

UNSERE ERFAHRUNG MIT DER FURBO HUNDEKAMERA*

Seit zwei Wochen testen wir nun die Furbo Hundekamera* und finden sie klasse! Technisch funktioniert alles einwandfrei – von der einmaligen Einrichtung bis zum regelmäßigen Gebrauch der Kamera. Ich kann jederzeit nach meiner Bonnie sehen, wenn ich sie zu Hause lassen muss. Ein kurzer Blick in die Furbo-App reicht aus, um mich zu vergewissern, dass noch alles in Ordnung ist und ich mir auch bei längerer Abwesenheit keine Sorgen machen muss.


Den Bell-Alarm konnten wir nicht testen, da meine Bonnie zu gut erzogen ist und nie in der Wohnung bellt.😋 Die Leckerli-Werf-Funktion haben wir dafür umso mehr getestet und nach einigen Trainingseinheiten habe ich Bonnie auch zeigen können, dass sie sich vor dem Wurf-Geräusch nicht erschrecken muss und es keine Monster sind, die ins Bett zu ihr fliegen. In den Videos auf der Furbo-Webseite* fliegt jeweils ein Leckerli fröhlich durch die Luft; tatsächlich werden pro Wurf circa fünf Leckerli aus dem Furbo katapultiert – was aber alles andere als Kritik seitens Bonnie darstellen soll.

Ich persönlich finde das Geräusch des Leckerli-Werfens viel zu laut (was vielleicht aber auch daran liegt, dass meine Hündin wirklich sehr geräuschempfindlich ist und ich mit den Jahren wohl etwas sensibilisiert auf Geräusche in der Nähe meiner Hündin bin). Ich bin ein Hunde-Freak, kein Technik-Freak, und kann so überhaupt nicht einschätzen, ob es möglich ist, das Werfen leiser zu gestalten. Für geräuschunempfindliche Hunde stellt das Wurf-Geräusch bestimmt keine Probleme dar und es ist nicht nötig, den Hund erst einmal an das Geräusch zu gewöhnen. Als Hundetrainerin muss ich auch zugeben, dass es selbstverständlich möglich ist, einem geräuschempfindlichen Hund die Angst vor dem Geräusch zu nehmen und das laute Leckerli-Werfen positiv aufzutrainieren (man braucht nur Zeit, Geduld und kleinschrittiges Training). Eine gute Voraussetzung für solche Trainingseinheiten ist die Kapazität von bis zu 100 Leckerli in der Furbo Hundekamera* (empfohlen werden runde Leckerli mit einem Durchmesser von ca. 1 cm).

In erster Linie geht es mir aber ohnehin darum, ohne Aufwand nach meiner Bonnie sehen zu können, wenn ich über mehrere Stunden in der Hundeschule bin. Und hierfür ist die Furbo Hundekamera* ein tolles Gadget, das ich auch nicht mehr missen möchte. Ich bin seither viel entspannter, kann mich nach jeder Hundeschulstunde aus der Ferne vergewissern, dass es ihr gut geht und mich sorgenfrei weiter auf andere Hunde konzentrieren.

Die Furbo Hundekamera* ist so besonders, da sie die einzige Hundekamera mit einem Leckerlispender ist. Für mich ist sie auch ohne diesen Zusatz eine klasse Kamera. Die Auflösung ist sehr gut, dank der Infrarot Nachtsicht auch im Dunkeln.


WEM EMPFEHLE ICH DIE FURBO HUNDEKAMERA?*

Ich empfehle die Furbo Hundekamera* allen Hundehaltern, die

  • ihre Hunde allein lassen müssen und sich vergewissern möchten, dass während der Abwesenheit nichts passiert und es den Hunden weiterhin gutgeht

  • das Alleinbleiben mit ihren Hunden üben und sie hierbei beobachten möchten

  • so verrückt nach ihren Hunden sind, dass sie sie auch aus der Ferne mit Leckerli versorgen möchten

  • schon immer vermutet haben, dass sich ihre Hunde in ihrer Abwesenheit auf ihr Kopfkissen legen

Ihr wollt auch eine Furbo Hundekamera*, um euren Hund im Blick zu behalten und/oder ihn mit Leckerli zu versorgen?

Hier könnt ihr euch die Furbo Hundekamera nochmal ansehen und über diesen Link versandkostenfrei direkt beim Hersteller bestellen. Aktuell ist die Furbo Hundekamera auch auf Amazon zu einem reduzierten Preis erhältlich (Stand Juni '18).*






Produkttest – Hinweis

Ich wurde nicht bezahlt, damit ich (positiv) über die Furbo Hundekamera schreibe. Ich habe eine Furbo Hundekamera kostenlos von KARKALIS COMMUNICATIONS GMBH erhalten, um sie mit meiner Hündin zu testen. Unsere Erfahrungen hierüber habe ich ehrlich niedergeschrieben.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.

#Produkttest #Furbo #Hundekamera #Zubehör