Amazon.de Widgets Die wichtigsten Infektionskrankheiten bei Hunden II
Suche

Die wichtigsten Infektionskrankheiten bei Hunden II


... In Teil I habe ich einen Überblick über einige virale Infektionskrankheiten gegeben (den Beitrag findet ihr hier). In diesem Teil möchte ich euch ein paar bakterielle Infektionskrankheiten vorstellen: Zwingerhusten, Leptospirose, Tetanus und Salmonellose.


Pixabay License: Monoar

6. ZWINGERHUSTEN

Zwingerhusten ist eine Kehlkopfrachenentzündung, die hoch-ansteckend ist. Es ist eine sogenannte Mischinfektion, ein Bakterien-Komplex, mit Parainfluenzaviren, Adenoviren, Reoviren, Herpesviren, Bordetella bronchiseptica und Mykoplasmen.

Infektion

bakteriell

Übertragung

oronasal

Symptome

bellender Husten, Schleimauswurf, Schlappheit, Fieber, Lungenentzündung

Prophylaxe

Impfung

(es kann aber dennoch zu einer abgeschwächter Infektion kommen, da es eine Mischinfektion mit vielen Erregern ist, die nicht alle ‚impfbar‘ sind)

Therapierbar

ja

Zoonose

nein, Zwingerhusten kann nicht von Hunden auf uns Menschen übertragen werden


Pixabay License: PixelwunderByRebecca

7. LEPTOSPIROSE

Leptospirose ist eine bakterielle Infektionskrankheit, die durch Leptospiren (Spirochäten) verursacht wird. Wie die Tollwut ist die Leptospirose meldepflichtig, da sie auch für uns Menschen gefährlich ist. ​

Infektion

bakteriell

Übertragung

durch Bisse, über Haut/Schleimhaut, durch Trinken aus stehenden Gewässern, über Kot von Ratten/Mäusen

Symptome

Fieber, Erbrechen, blutiger Durchfall, Fressunlust, Blutungen, Nierenentzündungen, Gerinnungsstörungen, Tod

Prophylaxe

Impfung

Therapierbar

ja

Zoonose

Leptospirose ist eine Zoonose und kann von Hunden auf uns Menschen übertragen werden


Pixabay License: qimono


8. TETANUS

Tetanus wird auch Wundstarrkrampf genannt und wird durch sporenbildende Bakterien verursacht. Solche Sporen befinden sich vor allem in feuchter Erde, dringen über Wunden in den Körper ein und schädigen die muskelsteuernden Nervenzellen durch die Produktion von Tetanospasmin.

Infektion

bakteriell

Übertragung

Sporen über Wunden/Verletzungen

Symptome

Muskelsteifheit, steifer Gang, Sägebockstellung, Schreckhaftigkeit, Geräuschempfindlichkeit

Prophylaxe

Impfung

(wobei Hunde wenig empfänglich für Tetanus sind)

Therapierbar

ja

Zoonose

nein


Pixabay License: dife88


9. SALMONELLOSE

Salmonellose wird, wie der Name verrät, durch Salmonellen (Darmbakterien) verursacht. Diese Bakterien sind oftmals in rohem Fleisch zu finden, was (leider) oftmals in Zusammenhang mit dem Barfen gebracht wird – was unnötig Panik verbreitet, denn wer auf hohe Qualität von Fleisch achtet, hat ein geringes Risiko, seinem Hund salmonellenhaltiges Fleisch zu füttern.

Infektion

bakteriell

Übertragung

salmonellenhaltiges Fleisch

Symptome

Erbrechen, Durchfall

Prophylaxe

beim Barfen auf eine hohe Qualität des Fleisches achten

Therapierbar

ja

Zoonose

ja


Pixabay License: skeeze

Im nächsten Teil geht es weiter mit bakteriellen Infektionskrankheiten, die durch Vektoren übertragen werden (Borreliose, Anaplasmose und Ehrlichiose).

HINWEIS

Ich bin keine Tierärztin und dieser Beitrag ersetzt keinen Arzttermin oder eine Impfberatung. In meiner Hundetrainerausbildung waren auch Infektionskrankheiten ein Thema und ich möchte mit dieser Blog-Reihe interessierten Hundehalter/innen lediglich einen Überblick geben.

Impfempfehlungen findet ihr beim Tierärzteverband (www.tieraerzteverband.de). Einreisebestimmungen findet ihr unter www.petsontour.de. Bitte wendet euch an die Tierärzte eures Vertrauens und nutzt meine Blog-Reihe nur als Übersicht über die wichtigsten Infektionskrankheiten.

#Krankheiten #Infektionskrankheiten #Zwingerhusten #Leptospirose #Tetanus #Salmonellose #Gesundheit