Amazon.de Widgets
top of page
Image by Melanie Hughes

TIPPS FÜR
SILVESTER

Möchten Sie Ihren Hund auf die laute Silvester-Nacht vorbereiten und ihn bei auftretender Angst unterstützen?
 

8 Tipps für Silvester mit Hund

1. KONDITIONIERTE ENTSPANNUNG

Beginnen Sie jetzt schon mit dem vorbereitenden Training! Durch klassische Konditionierung können Sie Ihrem Hund mithilfe eines bestimmten Wortes, Duftes oder Musik zu Entspannung verhelfen, wenn er in der Silvesternacht Angst bekommt. Konditionierte Entspannung durch ein Entspannungssignal, einen Entspannungsduft oder eine Entspannungsmusik muss aber erst aufgebaut werden; sie kann nicht erst in der Silvesternacht erstmals geübt werden! Die Konditionierung ist ganz einfach: immer dann, wenn Ihr Hund zu Hause liegt und entspannt, sagen Sie ein ruhiges und bestenfalls langgezogenes Wort (z. B. "eeeeasy"). Oder Sie legen ein Stück Stoff oder ein Halstuch mit einem verdünnten Entspannungsduft (z. B. Lavendel oder Zitrone) zu Ihrem Hund. Alternativ können Sie auch eine bestimmte Musik abspielen oder den RelaxoDog/RelaxoPet (Affiliate Links, s. Bild)* nutzen. Wenn Sie dies täglich machen, wird Ihr Hund das Wort, den Duft oder die Musik automatisch mit Entspannung verknüpfen. In der Silvesternacht können Sie Ihren Hund dann mithilfe dieser Konditionierung beruhigen und zu mehr Entspannung verhelfen. Beachten Sie aber, dass diese konditionierte Entspannung wie ein Akku ist, der immer wieder aufgeladen (mit Entspannung verknüpft) werden muss. 

2. RÜCKZUGSORT & SOCIAL SUPPORT

Ihr Hund braucht in der Silvesternacht einen Rückzugsort, an dem er sich wohl und vor allem sicher fühlt, z. B. das Körbchen oder die Box. Zusätzlich können Sie die Fenster und Rollläden schließen und Musik, Radio oder Fernseher laut laufen lassen, um die knallenden Geräusche von draußen abzuschirmen. Lassen Sie Ihren Hund auf keinen Fall in seiner Angst allein! Der Mythos, dass man die Angst bei einem Hund verstärken kannst, hält sich hartnäckig. Seien Sie für Ihren Hund da, so wie es ihm hilft. Manchen Hunden hilft Streicheln und Kuscheln, andere wiederum möchten keinen großen Körperkontakt, aber ignoriert und allein gelassen werden will kein ängstlicher Hund. Bei starker Angst bzw. regelrechter Panik können Sie Ihren Hund auch komplett vom Silvester-Lärm abschirmen, indem Sie mit ihm auf die Autobahn fahren (ich fahre mit Bonnie jedes Jahr zum Flughafen; dort darf nicht geschossen werden und auf den Autobahnen sind keine Knallgeräusche zu hören).

Image by Conner Baker

3. GEGENKONDITIONIERUNG

Bei der Gegenkonditionierung wird ein negativer Stressor mit etwas Positivem verknüpft. Geben Sie Ihrem Hund bei jedem Knall sofort etwas, was er nicht oft bekommt, aber sehr gerne mag, z. B. Leberwurst oder Wiener. So verknüpft Ihr Hund die anfangs gruseligen Geräusche (Feuerwerkskörper) mit etwas Positivem und verliert nach und nach die Angst davor.

 


4. THUNDERSHIRT

Ein Thundershirt (Affiliate Link, s. Bild)* ist ein eng anliegendes Shirt für Hunde, das durch den sanften Druck angenehm und beruhigend wirkt. Sie können es als zusätzliches Hilfsmittel für Ihren Hund (ergänzend zum Training, nicht ersetzend) nutzen.

5. ADAPTIL

Adaptil (Affiliate Link, s. Bild)* ist ein synthetisch hergestellter Duft, der das Beruhigungspheromon der Mutterhündin imitiert. Dieses Pheromon hat eine entspannende Wirkung und kann z. B. als Verdampfer für die Steckdose oder als Halsband angewendet werden (auch hier unterstützend zum Training und nicht ersetzend).

6. NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL & MEDIKAMENTE

Bei großer Angst können Sie Ihrem Hund auch Nahrungsergänzungsmittel und/oder Medikamente geben. Gute Erfahrungen wurden z. B. mit Sedarom, Zylkene und Calmex gemacht. Nicht empfehlenswert sind Sedalin, Setranquil, Calmivet oder Prequillan, da der Wirkstoff Acepromazin lediglich die Muskulatur betäubt, aber die Angst kein bisschen verringert (ein Zustand, der alles andere als beruhigend ist, Quelle: Kleintierpraxis Ralph Rückert). Lassen Sie sich von Ihrer Tierarztpraxis beraten, welches das geeignete Produkt für Ihren Hund ist.

 


7. BESCHÄFTIGUNG

Bereiten Sie ablenkende Beschäftigungen vor, beispielsweise ein gefüllter Kong (Affiliate Link, s. Bild)*, eine Schleckmatte und/oder ein Schnüffelteppich, damit alles in der lauten Silvesternacht griffbereit und direkt einsetzbar ist.

8. SICHERN SIE IHREN HUND

Um Silvester entlaufen Jahr für Jahr unzählige Hunde und nicht immer kommen alle zurück... Wenn sich Ihr Hund vor Raketen und Böllern (oder generell vor lauten Geräuschen) erschreckt, oder es das erste Silvester ist und Sie gar nicht wissen, wie Ihr Hund reagieren wird, lassen Sie ihn in den Tagen vor und nach Silvester nicht von der Leine und sichern Sie ihn ggf. doppelt. Sie wissen nie, wann jemand in Ihrer Nähe einen Knaller zündet. Für fluchtsuchende Hunde gibt es zudem ausbruchsichere Geschirre, aus denen sie nicht schlüpfen können; alternativ oder zusätzlich können Sie auch einen GPS-Tracker (Affiliate Link)* am Hunde-Geschirr befestigen.

Image by Brandon Day

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Hund ein entspanntes Silvester. ♡

Gerne unterstütze ich Sie und Ihren Hund auch individuell bei Ihnen vor Ort oder alternativ auch online oder telefonisch.

Hinweis:

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer kleinen Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

bottom of page